Was ist Rollhockey?

Rollhockey ist eine der schnellsten und attraktivsten Mannschaftssportarten überhaupt. Die Spieler sind im Wesentlichen mit klassischen Rollschuhen und einem Rollhockeyschläger ausgerüstet. Spielobjekt ist ein tennisballgroßer fester Kunststoffball.

 

Das Spiel wird von Geschwindigkeit, Taktik und einem sehr hohen Maß von Koordination und Technik geprägt. Voluminöse Körperprotektoren, wie im Eishockey, werden beim trickreichen und zunehmend körperlosen Rollhockey nicht benötigt.

 

Zu einem Team gehören bis zu zehn Spielern. Gespielt wird mit vier Feldspielern und einem Torhüter auf einer Fläche von 40x20m.

Spieler können „fliegend“ gewechselt werden. Als Begrenzung für das Spielfeld dient eine 1 m hohe Bande.

 

Ziel des Spiels ist, den Ball mit dem Schläger ins gegnerische Tor zu spielen.

In den südlichen Ländern ist Rollhockey ein populärer Volkssport mit Profi- Status.